Evers, Hans-Georg: Albinismus bei Welsen

Ancistrus spec. - Albino
Männchen eines albinotischen Ancistrus spec.

"Albinismus, der; (biol.) Stoffwechselanomalie, erblich bedingtes Fehlen von Pigmenten in Haut, Augen und Haaren von Lebewesen".

 

So oder ähnlich wird der Gegenstand des Artikels in Lexika, Fremdwörterbüchern etc. erklärt, aber seien Sie mal ehrlich, verstehen Sie alles auf Anhieb, was da steht?

Corydoras aeneus - Albino
Dieser Albino von Corydoras aeneus wurde mit rotem Farbstoff behandelt und ist - neben normalfarbigen Tieren - als "red aeneus" im Handel.

Jeder Leser dieser Zeilen hat bestimmt schon selbst von Albinismus gehört oder gelesen, den einen oder anderen vielleicht auch gesehen oder sogar gehalten. Die biologische Erklärung für diese Abweichung vom Normalen (= Anomalie) hat jedoch kaum einer parat.

 

Eine exakte wissenschaftliche Erklärung wäre an dieser Stelle sicher überzogen, aber ich möchte versuchen, in einfachen Worten ein komplexes Thema kurz darzustellen.

Ancistrus spec. - Albino

Lesen Sie im Folgenden den gesamten, im Wels Jahrbuch 1993 erschienenen Beitrag "Wels-Albinos", den uns Hans-Georg Evers, redaktioneller Betreuer der Zeitschrift AMAZONAS, zwecks Einstellung auf Catfish-and-more dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat:

 

Evers, Hans-Georg: Wels-Albinos, Wels Jahrbuch 1993: 28-32