Unterwegs

Fr

30

Sep

2011

Gelungener Verlauf des 35. Internationalen Symposions für Vivaristik

35. Internationales Symposion für Vivaristik Mensch - Tier - Umwelt - eine Veranstaltung von Basis.Kultur.Wien - Wiener Volksbildungswerk

Das mehrtägige 35. Internationale Symposion für Vivaristik, das Ende September 2011 im österreichischen Litschau stattfand, verlief wie gewohnt durchweg positiv - so jedenfalls die einhellige Meinung der Besucher dieser Veranstaltung.

 

Neben hochinteressanten und lehrreichen Vorträgen zum Themenspektrum "Aquaristik und Terraristik" nebst Reiseberichten in die Heimatbiotope von Süßwasser- und Meerwasserfischen, von Eidechsen, Schlangen und Schildkröten sind vor allem wieder die Exkursionen lobend hervorzuheben, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erneut auch nach Wien und dort unter anderem in das Haus des Meeres und den Tiergarten Schönbrunn führten. 

Der Organisatorin Evelyn Kolar ist es damit abermals gelungen, ein ansprechendes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

01

Mär

2011

Fishfood - Chinatown - San Francisco

Fishfood–Shop Chinatown San Francisco

Folgen Sie uns auf einen weiteren Besuch in San Franciscos Chinatown. Nachdem wir zuletzt einen Blick in einen dortigen Petshop geworfen haben, besuchen wir heute die Food-Straßen in dem Stadtteil. Natürlich sind wir auch hier wieder die einzigen Touristen, zumindest mit nicht asiatischen Gesichtszügen. In den Auslagen in und vor den Lebensmittelgeschäften sieht man viele ungewohnte Dinge - manchmal nicht immer nach unserem Geschmack.

Ein Fishfood–Shop ist recht interessant. Allerdings ist er nichts für zart besaitete Tierfreunde. Die angebotenen Muscheln, Garnelen, Krabben, Krebse, Fische und andere Tiere werden oft lebend angeboten. Die Kunden wollen frische Ware und kaufen diese ausschließlich für den Verzehr. Machen Sie sich anhand der folgenden Fotos, die alle im Mai 2010 anlässlich unseres dortigen Besuchs entstanden sind, selbst ein Bild von Chinatowns Fishshops.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

01

Feb

2011

Petshop – Chinatown - San Francisco

Petshop – Chinatown von San Francisco

Beim letzten Besuch in den Vereinigten Staaten im Mai 2010 hatten wir das Glück, in San Francisco bei einem Bummel durch Chinatown einen typisch chinesischen Petshop zu finden. Der Laden schien stark aquaristisch geprägt. Die Inhaber hielten sich zurück, zumal wir die einzigen Touristen in dem Viertel waren und dann auch noch im Zooladen fotografierten.

Das Sortiment war für unseren deutschen aquaristischen Geschmack sehr gewöhnungsbedürftig. Natürliche Wasserpflanzen gab es so gut wie gar nicht, dafür eine Riesenauswahl an Plastikpflanzen. Viele natürliche Dekorationselemente wie Holzwurzeln und Steine fehlten ganz. Den Bodengrund konnte man in allen Farbtönen auswählen. Viele, für uns kitschig wirkende Dekoelemente befanden sich in den sauberen, gefilterten und durchlüfteten Becken. Manche wirkten überbesetzt, andere wieder nicht. Der Trend ging eindeutig zu großen, teilweise sehr großen Fischarten. Manchmal lebte nur ein großes Tier in einem nicht immer ausreichend großen Becken. Viele Farbvarianten bestimmten das Angebot. 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

15

Okt

2010

Fischtreppe Staustufe Gambsheim/Rheinau – Infozentrum ermöglicht Beobachtung der wandernden Fische

Besucherzentrum Fischtreppe Staustufe Gambsheim/Rheinau

Im Jahr 2006 wurde in der Staustufe Gambsheim/Rheinau auf der Grenzinsel zwischen Deutschland und Frankreich eine Fischtreppe in Betrieb genommen. Sie ermöglicht den Fischen, den Rhein über die Staustufe hinweg weiter aufzusteigen.

 

Nicht nur Wanderfische wie der Lachs nutzen diese Möglichkeit für den Aufstieg, sondern auch viele lokale Arten, wie ich bei meinem Besuch vor Ort im 2007 eingerichteten Informationszentrum erfuhr. Dort sind drei gigantische Aquarienfenster in der Größe von etwa 3 X 2 Meter eingerichtet, die es den Besuchern ermöglichen, die wandernden Fische bei ihrem Weg durch den Pass hautnah zu beobachten.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

04

Okt

2010

Unterwassereich Schrems

Unterwasserreich Schrems

Wenn Sie schon einmal im Waldviertel in Niederösterreich sind oder dahin kommen sollten, ist ein Ausflug zum Unterwasserreich in Schrems ein absolutes Muss für jeden Aquarianer und Naturfreund. 

 

Das Unterwasserreich ist eine Anlage aus Teichen, Aquarien und ständigen Ausstellungen. Es geht hier alles um den Lebensraum Wasser: Wasser als Lebensgrundlage, Wasser als Entstehungsort allen Lebens. Im Unterwassereich kann man diese Schritte vom kleinsten Einzeller bis zu besonderen Bewohnern wie Hecht, Waller oder Fischotter sehen.

Unterwasserreich Schrems
mehr lesen 0 Kommentare

Sa

02

Okt

2010

„Waldrappe, Wölfe, Welse ...“ – Hochinteressante Exkursionen beim Internationalen Symposion für Vivaristik

34. Internationales Symposion für Vivaristik Mensch-Tier-Umwelt

Am Freitag, den 24. September 2010 fanden sich über 100 Wissenschaftler, Hobbyforscher, Aquarianer, Terrarianer und Naturbegeisterte im Seminardorf Königsleitn von Litschau in Niederösterreich zur diesjährigen Eröffnungsveranstaltung des Internationalen Symposions für Vivaristik ein.

 

Die seit 1976 jedes Jahr durchgeführte Veranstaltung des Wiener Volksbildungswerks - Basis.Kultur.Wien mit ihren lehrreichen Vorträgen und Exkursionen ist unter deutschen Aquarianern und Terrarienfreunden noch weithin unbekannt. Ein Grund mehr, an dieser Stelle einen kleinen Einblick zu geben.

Powerpoint-Vortrag von Hans ESTERBAUER: Geckos - Biologie und Haltung in der terraristischen Praxis

An diesem Freitag Abend wie auch das gesamte Wochenende über begeisterten die Referenten mit ihren Lichtbildvorträgen, die thematisch von Schlangen, Geckos und Schildkröten, von aphrodisischen Insekten und „Fesselspielen“ bei Spinnen über Raubwelse und Nachzuchten von Tintenfisch und Seepferdchen bis hin zu Abhängigkeiten im Korallenriff und beispielhaften Pflanzenaquarien reichten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

24

Jul

2010

Besuch des Albaquariums

Albaquarium

Das Albaquarium im württembergischen Albstadt ist deutschlandweit eines der ganz wenigen Schauaquarien, die unter Vereinsführung betrieben werden.

 

Kürzlich habe ich es besucht und kann gleich vorweg feststellen: Alle Freunde der Aquaristik dürften begeistert sein. Und selbst Liebhaber größerer Welsarten werden nicht enttäuscht.

Albaquarium

In der Aquarienanlage mit insgesamt über 22.000 Liter Wasser präsentiert das Albaquarium seinen Gästen Fischarten aller Kontinente. Es besteht seit rund 50 Jahren und wird bis zum heutigen Tag von Mitgliedern der Albaquariumfreunde e.V. geführt. Die Eintrittspreise sind recht moderat, so zahlen Erwachsene 4 Euro, Kinder gerade einmal die Hälfte, darüber hinaus werden für Gruppen Ermäßigungen angeboten. Mittels der folgenden Fotos möchte ich einige ausgewählte Becken zeigen und dabei auch auf die eine oder andere Fischart näher eingehen.

mehr lesen 3 Kommentare